/, inpunkto people, Interviews/Deborah Lee – Talentierte Künstlerin singt inpunkto-Song

Deborah Lee – Talentierte Künstlerin singt inpunkto-Song

Für „STAR Search“, die Talentshow von Sat.1, hat sie bereits Titelsongs eingesungen. Danach folgten Studioarbeiten mit Neil Palmer, der unter anderem auch Produzent von Xavier Naidoo ist – und nun singt sie unseren inpunkto-Song. Wir haben mit Deborah Lee über ihre Liebe zur Musik, ihren Beruf sowie ihre Ziele für die Zukunft gesprochen und ihr auch das ein oder andere kleine Geheimnis entlockt:

inpunkto hat Deborah Lee ganz zufällig kennen gelernt – durch die Frau eines Vertriebspartners. Aus einem netten Kontakt entstand eine Zusammenarbeit. „Weil wir von Deborah Lees Gesangstalent begeistert waren, entschieden wir uns, den inpunkto-Song von ihr singen zu lassen“, so Alexander Rak, Vorstandsvorsitzender der inpunkto AG. „Wir wollten einen Song produzieren, der die Materie Gesundheit, so wie es ihr gebührt, mit vielen Emotionen thematisiert. Und dies ist mit Deborah Lee mehr als gelungen!“

Frau Lee, wann und wodurch haben Sie Ihre Liebe zur Musik entdeckt?

Musikbegeistert war ich schon von klein auf. Das lag sicherlich auch zu einem großen Teil an meiner Mutter, die sehr musikalisch ist und selbst fünf Instrumente spielt. Nach musikalischer Früherziehung habe ich angefangen, Klavier zu spielen. Außerdem habe ich schon immer gerne gesungen und bin mit meiner Mutter bereits als Kind im Gospelchor aufgetreten. Carl Wayne war nicht irgendjemand in der Musikbranche.

Wie haben Sie den großartigen Sänger kennen gelernt?

Kennen gelernt habe ich ihn während meiner ersten großen Studioerfahrung. Er hat mich sofort als Nachwuchstalent entdeckt und ich durfte für drei der Songs aus seinem Album die Backings singen. Ich habe von diesem tollen Künstler wahnsinnig viel gelernt, er hat mir wertvolle Tipps gegeben und ich werde ihn nie vergessen!

Momentan sind Sie vor allem mit diversen Musikprojekten in den USA beschäftigt. Wie sehen Ihre weiteren Pläne aus?

Als Erstes möchte ich mein Album fertig machen, ein Video zur ersten Single drehen und die dazugehörige Promotion durchführen. Insofern werde ich oft in den USA arbeiten und mich dadurch viel dort aufhalten. Ich habe aber vor, regelmäßig nach Deutschland zu kommen, weil hier meine Freunde und Familie leben.

Neben deutschen haben Sie auch südkoreanische Wurzeln. Haben Sie noch regelmäßigen Kontakt zu Ihrer koreanischen Verwandtschaft? Bereisen Sie Ihre „zweite“ Heimat ab und zu und was gefällt Ihnen an Korea besonders gut?

Ja, regelmäßiger Kontakt besteht, auch wenn ich meine Familie dort aus Zeitgründen nicht immer besuchen kann. Dennoch wird oft miteinander telefoniert oder geschrieben, damit ich immer weiß, wie es ihnen geht. Besonders gut an Südkorea gefällt mir der Umgang mit den Menschen miteinander. Er ist respektvoll und höflich, wird mehr geschätzt als in Deutschland. Es gibt niemals böse Worte – weder von Jung zu Alt noch Fremden gegenüber. Es sind alle freundlich zueinander.

Sie haben für uns den inpunkto-Song gesungen. Uns hat die Zusammenarbeit mit Ihnen viel Spaß gemacht, und das Ergebnis überzeugt uns voll und ganz! Gefällt Ihnen der Song denn auch persönlich?

Jeder Song, den ich singe, ist eine Herausforderung. Und so war es natürlich auch mit dem inpunkto-Song. Es hat mich sehr gefreut, dass ich dadurch auch mal etwas anderes machen konnte – einen Werbesong. Meiner Meinung nach passt der Text wunderbar zum Konzept und zum Unternehmen. Ich finde es großartig, dass er so gut angekommen ist, und die Zusammenarbeit hat auch mir sehr viel Spaß gemacht.

Gesundheit ist sicherlich ein wichtiges Thema für Sie. Achten Sie sehr auf Ihre Ernährung, treiben Sie Sport oder haben Sie vielleicht auch noch die ein oder andere spezielle Strategie für Ihr persönliches Wohlbefinden?

Ich achte auf gesunde Ernährung und genug Bewegung, nicht zuletzt weil ich eine gute Kondition für die Bühne brauche. Und auch stimmlich muss ich schließlich fit bleiben. Für mein persönliches Wohlbefinden versuche ich immer, mir genug Zeit zum Relaxen zu nehmen und möglichst oft das frische koreanische Essen meiner Mutter zu genießen.

Blick nach vorn – Deborah Lee in 20 Jahren. Wo sind Sie, was machen Sie? Haben Sie einen Traum, den Sie auf jeden Fall noch verwirklichen wollen?

Das ist schwierig zu sagen, da ich noch am Anfang stehe. Jetzt geht’s erst mal darum, mein Album auf die Beine zu stellen. Alles Weitere wird sich ergeben. Ich habe, wie jeder andere auch, viele Träume – und am größten arbeite ich gerade.

Mehr zu Deborah Lee in Kürze unter www.deborahlee-music.com oder bei Fragen, Wünschen bzw. Anregungen E-Mail an management@deborahlee-music.com

Für Sie steht der inpunkto-Song auf unserer Webseite www.inpunkto24.de zum Download zur Verfügung. Viel Spaß beim Anhören!

 

2014-05-05T11:52:20+00:00