/, inpunkto health, Sport/Verbessere Deine Beweglichkeit

Verbessere Deine Beweglichkeit

Für die meisten unter uns ist der aktuelle Zustand ihrer Beweglichkeit – auf Neudeutsch „Mobility“ – normal. Dabei haben viele Menschen mehr oder weniger starke Einschränkungen, die mit gesundheitlichen Problemen wie beispielsweise die weit verbreiteten Rückenschmerzen enden können.

Schuld an vielen schmerzhaften Problemen ist in den meisten Fällen das lange Sitzen auf der Arbeit, zu Hause oder wo auch immer und natürlich mangelnde Bewegung. Nicht umsonst betiteln namhafte Mediziner in den USA das tägliche „Sitzen als das neue Rauchen“. Und nicht umsonst wagten einzelne Bundesländer in den Vereinigten Staaten den ersten Schritt und statteten Schulen bereits mit Stehtischen aus, damit nicht schon im Kindesalter der Weg für künftige Rückenprobleme frei gemacht wird.

Tatsächlich aber können viele Wehwehchen heutzutage auf einfachste Weise behoben oder verbessert werden, egal ob Rücken, Schultern oder Knie betroffen sind. Gleichzeitig wird dabei auch noch die allgemeine Beweglichkeit verbessert, was insbesondere für Sportler interessant ist. Denn nur Muskeln und Gelenke mit vollem Bewegungsumfang können schließlich die volle Leistung bringen. Eine erfolgversprechende Methode zur Verbesserung der Range-of-Motion bietet Yoga, das zugleich auch positive Effekte für die geistige Entwicklung verspricht. Yoga-Sitzungen können bei verschiedenen Kursanbietern gebucht werden oder auch zu Hause absolviert werden. Wer keine Kurse besuchen will und etwas Motivation für die Yoga-Sitzungen zu Hause benötigt, für den eignet sich beispielsweise ROMWOD. Die Idee zur online geführten Yoga-Sitzung hatten zwei Brüder in den USA, der eine Yogalehrer, der andere Inhaber einer ®CrossFit-Box. Und da gerade CrossFitter viel Wert auf eine umfängliche Beweglichkeit zur Verbesserung ihrer Leistungsfähigkeit legen, entwickelten die beiden ein Programm nach dem Yin-Yoga Prinzip, von welchem auch alle Sportler profitieren können. Und so entstand das ROMWOD, das „Range-of-Motion Workout of the Day“. Bei ROMWOD verweilt der Teilnehmer durchaus mal bis zu 4 oder 5 Minuten in einer Pose, was sich positiv auf das Binde- und Fasziengewebe, die Muskellänge sowie die Bänder und Sehnen auswirkt. Die Posen werden dabei nicht aktiv „erzwungen“ sondern eher passiv, das heißt, man lässt sich in die jeweilige Pose „sinken“ und damit das eigene Körpergewicht die Arbeit ausrichten. Das ist schonender und weniger anstrengend als manch anderer Yoga-Stil aber nicht weniger effektiv.

ROMWOD kann als kostenpflichtiges Abo monatsweise gebucht werden. Nach dem Login erhält der Abonnent Zugriff auf Videos mit über 700 ROMWOD-Sitzungen, Übungserläuterungen sowie täglich ein neues ROMWOD. Die Einheiten dauern jeweils 15-20 Minuten, Donnerstag mit der „Warrior-Routine“ sogar rund 45 Minuten.

2018-06-25T09:36:52+00:00